AGB

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen und rechtliche Hinweise für den Ausbildungsgang EnergieTierTherapeut (Stand: Februar 2013)

1. Anmeldung
Für eine Anmeldung zu der Ausbildung EnergieTierTherapeut erhält der Interessent ein Schreiben mit näheren Angaben zur Seminarreihe, Anmeldeformular und Zahlungsbedingungen für die gebuchte Seminarreihe. Für die endgültige Buchung der Seminarreihe sendet der Teilnehmer dieses Anmeldeformular ausgefüllt und unterschrieben an das Therapie- und Seminarzentrum für Tiertherapeuten (TSZ) zurück. Die schriftliche Anmeldung gilt verbindlich, besonders mit Hinblick auf die Zahlungsbedingungen der Kursgebühr. Die Teilnehmerzahl in den Kursen ist in der Regel begrenzt. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung und des Zahlungseingangs der Kursgebühr.

2. Zahlungsbedingungen Seminargebühr
Die Ausbildung zum EnergieTierTherapeuten beinhaltet mehrere Vorlesungsmodule/ -wochenenden.
Die Seminargebühren sind in monatlichen Raten, jeweils zum 15. eines Vormonats per Lastschriftverfahren zu entrichten. Bei unzureichender Deckung der angegebenen Kontoverbindung zur Monatsmitte wird von Seiten des TSZ eine Bearbeitungsgebühr von z.Zt. 8,50 Euro erhoben werden. Dem Teilnehmer bleibt es unbelassen, nachzuweisen, dass die tatsächlichen Kosten geringer waren.
Nur ein bezahlter Kurs kann von Ihnen besucht werden. Bei Nichtzahlung einer Kursgebühr behält sich das TSZ vor, fristlos den Vertrag von Seiten des TSZ kündigen zu können. Es wird eine Ausfallerstattung in Höhe von 3 Monatsraten (3x 225,00 Euro) an den Seminarteilnehmer erhoben. Eine Erstattung bereits geleisteter Kursgebühren erfolgt nicht, auch nicht für noch nicht besuchte Seminare. Es bleibt dem Teilnehmer unbelassen nachzuweisen, dass der Schaden geringer war.

3. Staatliche Förderungen zur Ausbildung
Das TSZ hält sich frei, nur bei ausgewählten Förderungsprogrammen als Weiterbildungsträger aufzutreten. Erfolgt zwischen dem Seminarteilnehmer und dem TSZ eine Einigung auf ein Förderungsprogramm und nimmt dieses Kürzungen aus der beantragten Förderungsumme vor, so ist der Seminarteilnehmer zur Zahlung der Differenz verpflichtet.

4. Vorbehalt
Das Therapie- und Seminarzentrum für Tiertherapeuten/innen behält sich vor, die Durchführung eines Kurses aus organisatorischen Gründen zu verändern bzw. abzusagen. Die bereits geleisteten Kursgebühren werden ggf. erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche, ins Besondere der Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie von Arbeitsausfall, sind davon ausgeschlossen.

5. Vorbehalt zum Ausschluss aus dem Unterricht
In manchen Situationen können Mensch oder mitgebrachtes Tier in ihrem Tun oder momentanem Thema ein (energetisches) Störfeld sein. Das TSZ hält sich und den Dozenten frei, Mensch und/ oder Tier in dem Moment vom Unterricht zu entbinden.

6. Beendigung des Vertragsverhältnisses
Der Vertrag kann erstmals 6 Monate nach Ausbildungsbeginn des EnergieTierTherapeuten gekündigt werden. Danach kann der Vertrag jederzeit gekündigt werden. Die Kündigungsfrist beträgt in beiden Fällen jeweils 3 Monate. Die Kündiung muß schriftlich an das TSZ erfolgen. Die monatlichen Raten der Seminargebühr sind entsprechend der vereinbarten Zahlungsbedingungen per Lastschriftverfahren vom Zeitpunkt der Kündigung bis Ende der 3-monatigen Kündigungsfrist weiter zu zahlen.
Bei Kündigung des Vertrages vor Beginn der Ausbildungsklasse wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben: bis 2 Wochen vor Beginn 30% von 225,00 Euro, bei Absage bis 1 Woche vor Kursbeginn 50% von 225,00 Euro. Bei späteren Kündigungen, auch aus wichtigem Grund, greift o.g. Kündigungskarenz von 6 Monaten. Es bleibt dem Teilnehmer unbelassen nachzuweisen, dass der Schaden geringer war.

7. Haftung
Soweit dem TSZ leicht fahrlässige Pflichtverletzungen zur Last gelegt werden, ist die Haftung auf den durchschnittlichen, vorhersehbaren, vertragstypischen und unmittelbaren Schaden begrenzt. Dasselbe gilt für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen von gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen des TSZ. Soweit unwesentliche Vertragspflichten verletzt werden, haftet das TSZ nicht. Es haftet allerdings für die Verletzung vertragswesentlicher Rechtspositionen des Teilnehmers, d.h. für solche, die der Vertrag dem Teilnehmers nach dem Inhalt und Zweck des Vertrages zu gewähren hat. Das TSZ haftet zudem für die Verletzung von Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmers vertrauen darf. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Arglist, bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie bei den Teilnehmer zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden bzw. bei Verlust des Lebens des Teilnehmers.
Teilnehmer, die Tiere mitbringen, versichern, dass für diese eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. Der Teilnehmer haftet für die mitgeführten Tiere und stellt das TSZ gegebenenfalls von Ansprüchen, die von Dritten geltend gemacht werden, frei.

8. Skripten
Die Skripte werden im jeweiligen Kurs ausgegeben. Ein Vorabversenden findet nicht statt. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der Autoren sowie des TSZ unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

9. Seminarteilnahme/ Anerkennung bereits absolvierter Seminare
Die Ausbildung zum EnergieTierTherapeuten umfaßt 26 Vorlesungswochenenden inkl. der abschließenden Prüfung (s.u.). Generell ist die Teilnahme an allen zu diesem Ausbildungsgang ausgeschriebenen Vorlesungen für jeden Teilnehmer Pflicht. Sollte ein Teilnehmer bereits einzelne Themen absolviert haben, entweder am TSZ oder einem anderen Institut, so können diese u.U. anerkannt werden. Dieses ist vor Beginn der Ausbildung abzuklären und per Nachweis darzulegen.

Teilgenommen wird stets am gesamtem Vorlesungswochenende, auch dann, wenn dieses in mehrere Themen unterteilt ist und einzelne Themenrubriken bereits bekannt sind.

10. Nachholtermine
Wir bitten Sie, die Vorlesungstermine wie vorgegeben einzuhalten. Eine Nichtteilnahme ist mind. 48 Stunden vor Kurstermin im TSZ bekannt zu geben. Bei späteren Abmeldungen wird zum Nachholtermin eine zusätzliche Verkostungspauschale erhoben.
Kann eine Vorlesung nicht besucht werden, so muß diese bei nächster Möglichkeit im TSZ nachgeholt werden. In diesem Fall erkundigen Sie sich bitte selbständig bei uns nach einem möglichen Nachholtermin. Der Teilnehmer hat keinen Anspruch darauf, dass jedes Vorlesungsthema regelmäßig/ jährlich im Kursprogramm enthalten ist.

11. Prüfung
Der Ausbildungsgang EnergieTierTherapeut endet mit einer Abschluss-Prüfung. Mit Anmeldung zu dieser Ausbildung verpflichtet sich der Teilnehmer an der Teilnahme der Prüfung. Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer ein Zertifikat.
Voraussetzung zur Prüfung ist der Besuch aller vereinbarten Vorlesungen (s.o.). Die erreichten Punktzahlen der seminarbezogenen Hausaufgaben fließen in die Wertung der Prüfung mit ein.

12. Verpflegung
Die Verpflegung während des Seminars findet über das TSZ statt und beinhaltet i.d.Regel ein Mittagessen, Getränke und Snacks in den Pausen. Siehe dazu auch Ausschreibung des Kurses.

13. Datenweitergabe
Der/Die Teilnehmer/in erklärt sich betreffs Mitfahrgelegenheiten damit einverstanden, dass seine/ ihre Adressdaten über Teilnehmerlisten anderen Kursteilnehmern/ innen zugänglich gemacht werden können. Ist dieses nicht erwünscht, so ist es schriftlich an das TSZ zu melden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen und rechtliche Hinweise für Seminare am TSZ (Stand: April 2013)

1. Anmeldung
Für eine Anmeldung zu einem Seminar erhält der Interessent ein Schreiben mit näheren Angaben zur Seminarreihe, Anmeldeformular und Zahlungsbedingungen für das gebuchte Seminar. Für die endgültige Buchung des Seminares sendet der Teilnehmer dieses Anmeldeformular ausgefüllt und unterschrieben an das Therapie- und Seminarzentrum für Tiertherapeuten (TSZ) zurück. Die schriftliche Anmeldung gilt verbindlich, besonders mit Hinblick auf die Zahlungsbedingungen der Kursgebühr. Die Teilnehmerzahl in den Kursen ist in der Regel begrenzt. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung und des Zahlungseingangs der Kursgebühr.

2. Zahlungsbedingungen Seminargebühr
Die Zahlung der jeweiligen Kursgebühr erfolgt per Lastschrift oder per Überweisung auf das Konto des Therapie- und Seminarzentrums: Netbank BLZ 200 905 00, Kto 8226091. Der Ausgleich der Kursgebühr ist bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn zu entrichten. Bei unzureichender Deckung der angegebenen Kontoverbindung zur Monatsmitte wird von Seiten des TSZ eine Bearbeitungsgebühr von z.Zt. 8,50 Euro erhoben werden. Dem Teilnehmer bleibt es unbelassen, nachzuweisen, dass die tatsächlichen Kosten geringer waren.
Von Barzahlungen vor Ort bitten wir abzusehen. Nur ein bezahlter Kurs kann von Ihnen besucht werden.

3. Staatliche Förderungen zur Ausbildung
Das TSZ hält sich frei, nur bei ausgewählten Förderungsprogrammen als Weiterbildungsträger aufzutreten. Erfolgt zwischen dem Seminarteilnehmer und dem TSZ eine Einigung auf ein Förderungsprogramm und nimmt dieses Kürzungen aus der beantragten Förderungsumme vor, so ist der Seminarteilnehmer zur Zahlung der Differenz verpflichtet.

4. Vorbehalt
Das Therapie- und Seminarzentrum für Tiertherapeuten/innen behält sich vor, die Durchführung eines Kurses aus organisatorischen Gründen zu verändern bzw. abzusagen. Die bereits geleisteten Kursgebühren werden ggf. erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche, ins Besondere der Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie von Arbeitsausfall, sind davon ausgeschlossen.

5. Vorbehalt zum Ausschluss aus dem Unterricht
In manchen Situationen können Mensch oder mitgebrachtes Tier in ihrem Tun oder momentanem Thema ein (energetisches) Störfeld sein. Das TSZ hält sich und den Dozenten frei, Mensch und/ oder Tier in dem Moment vom Unterricht zu entbinden.

6. Beendigung des Vertragsverhältnisses
Bei Absage des Kurses seitens des Teilnehmers bis 2 Wochen vor Kursbeginn, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30% der Kursgebühr fällig, bei Absage bis 1 Woche vor Kursbeginn in Höhe von 50% der Kursgebühr.
Bei späteren Absagen, auch aus wichtigem Grunde, wird die gesamte Kursgebühr (100%) berechnet.
Stichtag ist jeweils der letzte, dem Kurs vorausgehende Arbeitstag, meist Freitag 12.00 Uhr.
Es gelten nur schriftliche Absagen. Bei unangekündigtem Nichterscheinen wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt.

7. Haftung
Soweit dem TSZ leicht fahrlässige Pflichtverletzungen zur Last gelegt werden, ist die Haftung auf den durchschnittlichen, vorhersehbaren, vertragstypischen und unmittelbaren Schaden begrenzt. Dasselbe gilt für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen von gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen des TSZ. Soweit unwesentliche Vertragspflichten verletzt werden, haftet das TSZ nicht. Es haftet allerdings für die Verletzung vertragswesentlicher Rechtspositionen des Teilnehmers, d.h. für solche, die der Vertrag dem Teilnehmers nach dem Inhalt und Zweck des Vertrages zu gewähren hat. Das TSZ haftet zudem für die Verletzung von Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmers vertrauen darf. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Arglist, bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie bei den Teilnehmer zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden bzw. bei Verlust des Lebens des Teilnehmers.
Teilnehmer, die Tiere mitbringen, versichern, dass für diese eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. Der Teilnehmer haftet für die mitgeführten Tiere und stellt das TSZ gegebenenfalls von Ansprüchen, die von Dritten geltend gemacht werden, frei.

8. Skripten
Die Skripte werden im jeweiligen Kurs ausgegeben. Ein Vorabversenden findet nicht statt. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der Autoren sowie des TSZ unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

9. Verpflegung
Die Verpflegung während des Seminars findet über das TSZ statt und beinhaltet i.d.Regel ein Mittagessen, Getränke und Snacks in den Pausen. Siehe dazu auch Ausschreibung des Kurses.

10. Datenweitergabe
Der/Die Teilnehmer/in erklärt sich betreffs Mitfahrgelegenheiten damit einverstanden, dass seine/ ihre Adressdaten über Teilnehmerlisten anderen Kursteilnehmern/ innen zugänglich gemacht werden können. Ist dieses nicht erwünscht, so ist es schriftlich an das TSZ zu melden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen und rechtliche Hinweise für Akupunkturseminare am TSZ (Stand: Oktober 2015)

1. Anmeldung
Für eine Anmeldung zu einer Akupunkturreihe erhält der Interessent ein Schreiben mit näheren Angaben zur Seminarreihe, Anmeldeformular und Zahlungsbedingungen für das gebuchte Seminar. Für die endgültige Buchung des Akupunkturseminares sendet der Teilnehmer dieses Anmeldeformular ausgefüllt und unterschrieben an das Therapie- und Seminarzentrum für Tiertherapeuten (TSZ) zurück. Die schriftliche Anmeldung gilt verbindlich, besonders mit Hinblick auf die Zahlungsbedingungen der Kursgebühr. Die Teilnehmerzahl in den Kursen ist in der Regel begrenzt. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung und des Zahlungseingangs der Kursgebühr.

2. Zahlungsbedingungen Seminargebühr
Die Zahlung der jeweiligen Kursgebühr erfolgt per Überweisung auf das Konto des Therapie- und Seminarzentrums: Netbank BLZ 200 905 00, Kto 8226091. Der Ausgleich der Kursgebühr ist bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn zu entrichten. Bei unzureichender Deckung der angegebenen Kontoverbindung zur Monatsmitte wird von Seiten des TSZ eine Bearbeitungsgebühr von z.Zt. 8,50 Euro erhoben werden. Dem Teilnehmer bleibt es unbelassen, nachzuweisen, dass die tatsächlichen Kosten geringer waren.
Von Barzahlungen vor Ort bitten wir abzusehen. Nur ein bezahlter Kurs kann von Ihnen besucht werden.

3. Staatliche Förderungen zur Ausbildung
Das TSZ hält sich frei, nur bei ausgewählten Förderungsprogrammen als Weiterbildungsträger aufzutreten. Erfolgt zwischen dem Seminarteilnehmer und dem TSZ eine Einigung auf ein Förderungsprogramm und nimmt dieses Kürzungen aus der beantragten Förderungsumme vor, so ist der Seminarteilnehmer zur Zahlung der Differenz verpflichtet.

4. Vorbehalt
Das Therapie- und Seminarzentrum für Tiertherapeuten/innen behält sich vor, die Durchführung eines Kurses aus organisatorischen Gründen zu verändern bzw. abzusagen. Die bereits geleisteten Kursgebühren werden ggf. erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche, ins Besondere der Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie von Arbeitsausfall, sind davon ausgeschlossen.

5. Vorbehalt zum Ausschluss aus dem Unterricht
In manchen Situationen können Mensch oder mitgebrachtes Tier in ihrem Tun oder momentanem Thema ein (energetisches) Störfeld sein. Das TSZ hält sich und den Dozenten frei, Mensch und/ oder Tier in dem Moment vom Unterricht zu entbinden.

6. Besonsonder Bedingungen Akupunkturklasse Schopfloch und Fredenbeck
Bei krankheitsbedingtem Fernbleiben eines Wochenendes der Akupunkturausbildungsreihe ist es uns nicht möglich einen Ersatztermin und Ersatzkurs anzubieten, da die Akupunkturausbildung mit diesen beiden Klassen beendet wird. Es werden längerfristig keine Akpunkturkurse am TSZ angeboten. Durch mindestens ein fehlendes Wochenende kann die Ausbildung somit nicht mit der Prüfung abgeschlossen werden. Eine Erstattung der Kursgebühr(en) ist leider nicht möglich.

7. Beendigung des Vertragsverhältnisses
Bei Absage des Kurses seitens des Teilnehmers bis 2 Wochen vor Kursbeginn, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30% der Kursgebühr fällig, bei Absage bis 1 Woche vor Kursbeginn in Höhe von 50% der Kursgebühr.
Bei späteren Absagen, auch aus wichtigem Grunde, wird die gesamte Kursgebühr (100%) berechnet.
Stichtag ist jeweils der letzte, dem Kurs vorausgehende Arbeitstag, meist Freitag 12.00 Uhr.
Es gelten nur schriftliche Absagen. Bei unangekündigtem Nichterscheinen wird die gesamte Kursgebühr in Rechnung gestellt.

8. Haftung
Soweit dem TSZ leicht fahrlässige Pflichtverletzungen zur Last gelegt werden, ist die Haftung auf den durchschnittlichen, vorhersehbaren, vertragstypischen und unmittelbaren Schaden begrenzt. Dasselbe gilt für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen von gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen des TSZ. Soweit unwesentliche Vertragspflichten verletzt werden, haftet das TSZ nicht. Es haftet allerdings für die Verletzung vertragswesentlicher Rechtspositionen des Teilnehmers, d.h. für solche, die der Vertrag dem Teilnehmers nach dem Inhalt und Zweck des Vertrages zu gewähren hat. Das TSZ haftet zudem für die Verletzung von Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmers vertrauen darf. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Arglist, bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie bei den Teilnehmer zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden bzw. bei Verlust des Lebens des Teilnehmers.
Teilnehmer, die Tiere mitbringen, versichern, dass für diese eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. Der Teilnehmer haftet für die mitgeführten Tiere und stellt das TSZ gegebenenfalls von Ansprüchen, die von Dritten geltend gemacht werden, frei.

9. Skripten
Die Skripte werden im jeweiligen Kurs ausgegeben. Ein Vorabversenden findet nicht statt. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der Autoren sowie des TSZ unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

10. Verpflegung
Die Verpflegung während des Seminars findet über das TSZ statt und beinhaltet i.d.Regel ein Mittagessen, Getränke und Snacks in den Pausen. Siehe dazu auch Ausschreibung des Kurses.

11. Datenweitergabe
Der/Die Teilnehmer/in erklärt sich betreffs Mitfahrgelegenheiten damit einverstanden, dass seine/ ihre Adressdaten über Teilnehmerlisten anderen Kursteilnehmern/ innen zugänglich gemacht werden können. Ist dieses nicht erwünscht, so ist es schriftlich an das TSZ zu melden.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen und rechtliche Hinweise für die Akupunkturprüfung am TSZ (Stand: April 2007)

Die Zulassung zur Prüfung erfolgt, wenn ein/e  TeilnehmerIn an allen sieben Wochenenden der Akupunkturklasse teilgenommen hat. Hiernach darf der/ die  TeilnehmerIn sich zur Akupunkturprüfung anmelden, im folgenden Prüfling genannt. Die Akupunkturprüfung besteht aus drei Teilen:

Die schriftliche Prüfung - Teil 1
Die schriftliche Prüfung beginnt für alle Prüflinge um 9.00 Uhr und endet um 12.00 Uhr dauern. Abgefragt wird der Inhalt der Akupunkturwochenden eins bis sieben in 50 Multiple Choice und 50 freien Fragen.

Die praktische Prüfung - Teil 2
Der praktische Prüfungsteil dauert 30 Minuten. Die genauen Uhrzeiten werden nach der schriftlichen Prüfung per Los entschieden. Es kann uns vorher mitgeteilt werden an welchem Tier der Prüfling die praktische Prüfung absolvieren möchte. An Stallkleidung für den Bereich Pferd ist aus versicherungstechnischen Gründen zu denken. Für diesen Prüfungsteil ist es erlaubt, daß der Prüfling seine ausgefertigten Arbeitsunterlagen zur Falldokumentation (max. 4 Seiten) mit in die Prüfung nimmt.

Ihr Fallbeispiel - Teil 3
Der dritte Prüfungsteil besteht aus einem vom Prüfling behandelten Praxisfall. Dieser muss vom Prüfling innerhalb eines halben Jahres nach der bestanden Prüfung Teil 1 und Teil 2 eingereicht werden. Er soll in schriftlicher Form vorliegen und, ähnlich wie in einer Patientenakte, die nötigen Angaben zur Beurteilung des Tieres sowie Diagnose und Therapieweg aufweisen. Einen Beispielfall wird dem Prüfling vor Ort ausgehändigt bekommen.
Nach Einreichen des Falles und bestehen aller drei Prüfungsteile wird der Prüfling auf unserer Internetseite in der Therapeutenliste mit aufgeführt werden.

Neu im Juli:  NEUE  Online Seminare    hier klicken

x